The Beastly Blonde

Macher: Philipp Oertel, Gschwend
Alter: 23 Jahre
Beitrag zum Jahresthema
Länge: 2.35 Minuten

Im Wettbewerb 2017:
Hauptpreis Jahresthema (1000 €)

Inhalt:
Perücke John will die Welt entdecken. Doch ihr schlägt nur Feindseligkeit entgegen. Frustriert sinnt sie auf Rache – und sucht sich einen geeigneten Träger, um ihrer Wut Luft zu machen.

Jurybegründung:
Eine Perücke als Monster, der menschliche Träger als Marionette: Dank des inhaltlich wie formal prägnanten sowie erfrischend sarkastischen Animationsfilms von Philipp Oertel erfahren wir endlich, was in – oder besser: was auf – dem mächtigsten Mann der Welt vorgeht und wie dieser wurde, was er nun ist. Damit hat der Regisseur nicht nur das vermutlich erste Biopic über das Leben einer Perücke gedreht, sondern durch einen geschickten Twist auch einen hochpolitischen Film erschaffen, dessen Botschaft sich durchaus auch auf andere Lebenswelten übertragen lässt. Eine ausgesprochen treffsichere Umsetzung des Jahresthemas „Von Menschen und Monstern“, die wir mit dem Hauptpreis in dieser Kategorie auszeichnen.

facebook twitter Google delicious


Filmsuche: