Blaue Flecken

Macher: Martin-Oliver Czaja, Bremen
Alter: 24 Jahre
Altersgruppe D (21-25 Jahre)
Länge: 16:38 Minuten

Im Wettbewerb 2018:
Hauptpreis Altersgruppe D (1.000 €)

Inhalt:
Ella und Dahlia träumen von einer Karriere als Rapperinnen. Doch während Ella die Arbeit an dem ersten Album vorantreiben will, denkt Dahlia eher ans Feiern.

Jurybegründung:
Ein Schuh fliegt aus einem Fenster, landet vor den Füßen der schimpfenden Ella und sofort sind wir im Bann dieser wunderbar schnoddrigen Hauptfigur. Ella ist Rapperin und um keine Antwort verlegen - genau wie ihre Freundin Dahlia, mit der Ella um die Hamburger Häuser zieht. Um das Kämpfen mit Worten geht es in diesem herrlich inszenierten und grandios gespielten Kurzfilm, um das Finden der richtigen Worte und um dicke Freundinnen – mit unterschiedlichen Träumen. Die improvisierten Dialoge sind prägnant und tragen maßgeblich zur authentischen Stimmung des Films bei. Dabei gelingt es Czaja, die Momentaufnahmen eines Tages auch ohne klassischen Plot zu einem bemerkenswerten Stimmungsbild zu verdichten, in dem für Ella der Weg frei wird für ihre eigene künstlerische Entfaltung. „Blaue Flecken“ berührt dabei en passant wichtige Themen unserer Zeit wie Geschlechtergerechtigkeit, Migration oder Gentrifizierung, ohne sie auszustellen oder vor sich her zu tragen und ist damit so heutig wie sein Schwarz-Weiß „Old School“ ist. Wir gratulieren Martin-Oliver Czaja zu seinem Film „Blaue Flecken“ mit dem Hauptpreis der Altersgruppe D.

E-Mail an Filmemacher/in senden

2 7


Filmsuche: