Schmusemusik, Sekt und Kerzenschein

Macher: Isadora Tast, Schellerten
Alter: 17 Jahre
Altersgruppe B (11-15 Jahre)
Länge: 19:45 Minuten, VHS

Im Wettbewerb 1990:
Förderpreis 500 DM

Inhalt:
Karin lebt zurückgezogen in der beschaulichen Welt ihrer kleinen Wohnung. Gelegentlich telefoniert sie mit ihrer Freundin. In den Gesprächen mit ihr wird klar, daß sich bei Karin alles um die Beziehung zu Jan dreht. Als sie ihren Freund zu einem Besuch erwartet, putzt sie sich und ihre Wohnung ganz nach seinem Geschmack heraus. Mit Sekt, Kerzenschein und Schmusemusik schafft sie die perfekte Atmosphäre für ein lauschiges Rendezvous. Doch dann ruft Jan an, um das Treffen kurzfristig abzusagen. Endlich zieht Karin die Konsequenz. Mit dem Schritt über die Türschwelle ihres "Schneckenhauses" überwindet sie ihre Passivität.

Jurybegründung:
Die Autorin dieses Videos behandelt sehr überzeugend die Passivität und Abkapselung einer jungen Frau, die sich in ihrer Lebensplanung völlig abhängig macht von ihrem Freund. Die Spielhandlung wurde bewußt auf ein Zimmer beschränkt und stellt damit hohe Anforderungen an den Umgang mit filmischen und musikalischen Gestaltungsmitteln. In ihrem Erstlingswerk ist es Isadora Tast gelungen, eine Lebenssituation auf den Punkt zu bringen. Ihre Zustandsbeschreibung bleibt nicht bei der Darstellung von Zurückgezogenheit stehen, sondern gewinnt durch den symbolisch angedeuteten Entschluß, sich aus der Abhängigkeit zu lösen.


Filmsuche: