Amazonien

Macher: Eva Malik, Trier
Alter: 17 Jahre
Beitrag zum Jahresthema
Länge: 23 Minuten, DVD

Im Wettbewerb 2008:
3. Preis

Inhalt:
Im Jahr 2117 arbeitet eine sudanesische Journalistin an einer Reportage über das Entwicklungsland Deutschland, das in den letzten Jahren unter Krisen, Seuchen und einer feministischen Diktatorin gelitten hat. Aus ihrem Büro im Sudan kontrolliert die Produzentin Audrey das Geschehen. Aber was ist während der Diktatur genau geschehen und warum blockt Audrey jeden Versuch der Reporterin ab, mehr über die Vergangenheit herauszufinden?

Jurybegründung:
Einfache Mittel und wenige Schauplätze wie ein Büro und ein Wald reichen Eva Malik aus, um eine Geschichte über das Jahr 2117 zu erzählen, in dem das Zentrum der Macht in Afrika liegt und Deutschland ein Entwicklungsland ist. Während die sudanesische Journalistin für eine Reportage über Deutschland recherchiert, fließen beiläufig immer wieder Informationen über die veränderte Weltordnung ein. Globale Machtverhältnisse werden dabei ebenso auf den Kopf gestellt wie die Rollen von Männern und Frauen – und auch die Kritik an der Arbeitsweise der Medien kommt nicht zu kurz. Die Regisseurin entwirft eine konsequente Zukunftsvision mit greifbaren Themen.

2 7


Filmsuche: